0:0 Unentschieden gegen Traun

In der 10.Runde der Landesliga Ost empfing der aktuelle Tabellenzweite ASV Gastro Profi St. Marienkirchen/Polsenz die Mannschaft von  HAKA Traun. Auf dem Papier ging der Absteiger der OÖ-Liga im Heimspiel als Favorit ins Match, die Aufsteiger aus Traun haben in dieser Saison aber bereits mehrmals ihre Klasse unter Beweis gestellt, somit war ein spannendes Spiel durchaus zu erwarten und im Bereich des Möglichen. 

 

Traun macht das Spiel aber keinen Treffer

Ein besonderes Match vor allem für St.Marienkirchen/P.-Coach Rene Höffler, war der gebürtige Trauner vor seinem Engagement bei den Schwarz-Gelben ja bereits im Nachwuchsbereich des heutigen Gegners als Jugendtrainer erfolgreich unterwegs. Den Start ins heutige Match verschliefen seine Jungs aber ziemlich, denn die Gäste aus Traun machten von Beginn an das Spiel und konnten sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Auch die ersten Szenen vor dem Kasten von Goalie Daniel Zach liesen nicht lange auch sich warten. Die Heimischen wirkten nach dem tollen Punktegewinn im Derby beim Tabellenführer letzte Woche etwas überspielt, leicht müde und konnten vorerst nicht zu ihrem gewohnten Spiel finden. Bei den Gästen fehlte es aber ebenfalls an der nötigen Durchschlagskraft und so konnten auch sie ihre leichte Überlegenheit nicht in Zählbares verwandeln, immer wieder scheiterte man entweder am guten Schlussmann oder an der eigenen Effizienz. Eine mäßige erste Halbzeit endete somit folgerichtig mit einem torlosen Remis.

 

Auch nach der Pause keine Tore

Nach Wiederbeginn fanden die Heimischen dann zwar etwas besser ins Spiel, doch die 200 Zuschauer warteten vergebens auf mögliche Fussballleckerbissen. Beide Teams neutralisierten sich nun zusehends, dennoch waren die Gäste auch weiterhin die durchaus aktivere, frischere und vielleicht sogar etwas bessere Mannschaft. Fast hätte es dann doch noch mit einem Treffer an diesem Nachmittag geklappt, bereits in Minute 75 hat Traun wohl den Matchball auf dem Fuß, der völlig freistehende Dragan Javorovic kann aus einer Bogenlampe aber nicht richtig Kapital schlagen und kommt nicht entscheidend zum Abschluss. Die Gäste auch weiterhin mit den besseren Möglichkeiten, richtig Zwingendes war dann aber auch nicht wirklich dabei. Am Ende blieb es beim torlosen Remis, in dem sich die Gäste von Coach Lukas Moser durchaus mehr verdient gehabt hätten, dazu wäre aber mehr Kaltschnäutzigkeit von Nöten gewesen. Die Heimischen hingegen nehmen den Punkt trotz einer mageren Vorstellung gerne mit und bleiben trotz Punkteverlust erster Verfolger von Bad Schallerbach. 

 

Stimme zum Spiel:

Rene Höffler, Trainer ASV St. Marienkirchen/Polsenz:
“Wir sind heute eigentlich nie richtig ins Match gekommen, haben nicht zu unserem Spiel gefunden. Traun war heute die bessere Mannschaft, wir freuen uns aber dennoch über den einen Punkt und haben immerhin den zweiten Platz behalten.”

 

Die Besten: Daniel Zach (TW, ASV St.Marienkirchen/P.), Dragan Javorovic (ST, HAKA Traun)

 

Quelle: www.ligaportal.at

Videos vom Spiel: hier klicken

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress