1:1 gegen Gallneukirchen

Das Tabellenschlusslicht der Landesliga Ost der SV pfs Gallneukirchen bekam es in der 20. Runde mit dem ASV GastroProfi St.Marienkirchen/Polsenz zu tun. Trotz der ernüchternden Tabellensituation zeigte die Formkurve der Gallier zuletzt stetig nach oben, konnte man vor wenigen Wochen den ersten Sieg der Saison feiern und auch im heutigen Aufeinandertreffen gegen die favorisierten Gäste zeigten die Hausherren eine durchaus gute Vorstellung.

Gallneukirchen mit überraschend starkem Auftritt

Für die Hausherren aus Gallneukirchen war die bisherige Saison natürlich mit einer Horrorfahrt gleich zu setzen, wenngleich erwähnenswert in den letzten Spielen die ansteigende Formkurve steht. Ganz anders die momentane Situation bei den heutigen Gästen. Der OÖ-Liga Absteiger kommt in der Rückrunde bislang nicht richtig in Schuss, konnte keines der letzten drei Spiel für sich entscheiden und rutschte in der Tabelle etwas nach hinten, hat man aktuell mit dem Kampf um den Aufstieg wohl nichts mehr zu tun. Die Hausherren begannen dann auch motiviert, aufgrund der bislang lediglich sieben erspielten Punkte und dem wohl aussichtslosen Rückstand auf das rettende Ufer hatte man in Gallneukirchen aber auch nicht mehr viel zu verlieren. Die Elf von Coach Werner Traxler fand besser ins Match als der Gegner, auch die ersten Halbchancen gehörten den Galliern in den weißen Dressen, die immer wieder gefährlich nahe an den Kasten von Daniel Zach kommen konnten, wenngleich meist die letzte Konsequenz fehlte. Nach einigen Minuten finden dann aber auch die Herren in Schwarz-Gelb etwas besser ins Match, auch hier aber vorerst ohne zwingende Abschlüsse. Die beiden Torhüter konnten sich vorerst schadlos halten, nach gut einer halben Stunde konnten die Gastgeber aber den Torbann brechen. Nach einer Ecke kommt Patrick Elmecker völlig frei im Strafraum an den Ball, kann souverän das Runde im Eckigen unterbringen und das umjubelte 1:0 für seine Mannschaft besorgen.  Kurz vor der Pause die Hausherren bei einem Freistoß sogar noch mit der Chance auf das 2:0, den zu harmlosen Abschluss kann Zach aber sicher festhalten. Pausenstand nicht unverdient 1:0 für Gallneukirchen.

“Enttäuschende” Gäste holen zumindest einen Zähler 

Auch nach der Pause ist das Spiel zwar ausgeglichen, doch der Underdog wirkt etwas bissiger, zwingender und aktiver in seinen Aktionen, kann sich sogar ein leichtes Chancenplus erarbeiten. Bei den Gästen hingegen läuft nicht viel zusammen, mehr als einige Distanzschüsse und Standardsituationen schauen vorerst nicht heraus. Das Spiel verflachte in der Folge zusehends, keines der beiden Teams konnte richtig nachlegen. Nach einer knappen Stunde schaffen die Gäste es dann aber doch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite ist es in der Mitte der gut aufgelegte Dario Kahjic der unter Mithilfe der Stange, im zweiten Versuch den Ball im Tor von Goalie Kürnsteiner unterbringen kann. Nach dem Ausgleich das Match mehr als ausgeglichen, beide Teams mit Halbchancen auf die Entscheidung, gelingen sollte die aber keinem der beiden mehr. Am Ende stand dann aber ohnehin ein leistungsgerechtes Remis mit dem beide Mannschaften werden leben müssen.

Stimme zum Spiel:

Rainer Moosbauer, Sektionsleiter-Stellvertreter SV Gallneukirchen:
“In Summe waren wir heute meiner Meinung nach die bessere Mannschaft, hatten die besseren Aktionen. Die Chance auf den Heimsieg waren auf jeden Fall da, wir haben es aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Wir sind mit unserer Leistung sehr zufrieden, die Formkurve stimmt auf jeden Fall.” 

Das könnte Dich auch interessieren …

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress