Punkteteilung gegen Neumarkt!

In der sechsten Runde der Bezirksliga West empfing die SPG St. Marienkirchen/Wallern 1b den SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting und wollte das Tabellenende verlassen. Aber auch die Gästeelf von Coach Christoph Weidenholzer hatte sich nach zweite Pleiten in Folge viel vorgenommen. Das Match fand am Freitagabend keinen Sieger, wurden mit einem 1:1-Unentschieden die Punkte geteilt. Mit dem zweiten Remis binnen fünf Tagen wurde der Absteiger die “Rote Laterne” los, die Neumarkter konnten nach einer 0:4-Klatsche gegen Eggelsberg in der Tabelle wieder anschreiben.

 

 
 

Torlose erste Halbzeit

Rund 200 Besucher bekamen in der Crypto Market Arena eines enges Match, hüben wie drüben zunächst aber nur die eine oder andere Halbchance zu sehen. In Minute zwölf hatten die Gäste die Führung vor Augen. Nach einem Einwurf der Spielgemeinschaft kam Erik Koronics an den Ball, der Ungar setzte Patrick Arnezeder in Szene, Neumarkts Torjäger setzte sich energisch durch und zog an der Strafraumgrenze ab, SPG-Schlussmann Daniel Zach parierte den Schuss jedoch. Nach einer halben Stunde konte sich auch der Gästegoalie auszeichnen, als Milan Meszaros einen Freistoß von Sebastian Bonigut entschärfte. Da Meszaros in Minute 44 – nach einem Fehlpass der Neumarkter – einen Disztanzschuss hielt, ging es torlos in die Pause.

 

Routinier bringt Gäste in Front – Klepp gleicht aus

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Barucic begegneten sich die Mannschaften mit offenem Visier, den Weg ins Tor wollte der Ball aber auch im zweiten Durchgang zunächst nicht finden. Nach 65 Minuten setzte sich Sertan Cam energisch durch, drang in den St. Marienkirchener Strafraum ein und zog aus spitzem Winkel ab, Keeper Zach ließ sich aber nicht überraschen. Fünf Minuten später musste der SPG-Goalie aber hinter sich greifen, als Routinier Andreas Feichtinger eine weite Freistoßflanke von links einnickte. Über die Führung durfte sich die Weidenholzer-Elf aber nicht lange freuen. In Minute 79 schlugen die Hausherren den Ball weit nach vorne, das Leder wurde mit dem Kopf zwei Mal verlängert, ehe Maximilian Klepp das Spielgerät ins lange Eck setzte. 120 Sekunden später brachte Cam den Ball mit dem Außenrist gekonnt in den St. Marienkirchener Strafraum, Arnezeder verfehlte das Leder zunächst, im zweiten Versuch scheiterte der SV-Torjäger an Goalie Zach. Da Arnezeder bei einer weiteren Großchance erneut im SPG-Keeper seinen Meister fand, blieb es beim 1:1, wurden die Punkte geteilt. Am kommenden Wochenende empfangen die Mannen von Trainer Werner Topf den Aufsteiger aus Taufkirchen, der SV Neumarkt kreuzt in Runde sieben auf eigener Anlage mit den Kickern aus Münzkrichen die Klingen.

 

Quelle: www.ligaportal.at

Das könnte Dich auch interessieren …

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress