SIIIIIEEEEEEG in Gilgenberg

Der Aufsteiger Union Raiba Gilgenberg lud in der zehnten Runde der Bezirksliga West die SPG ASV St. Marienkirchen/Wallern 1b auf die Alois Holzner Sportanlage ein. Die Hausherren halten momentan bei zehn Punkten in der Mitte der Tabelle. Die Gäste tun sich noch schwer, stehen aber nur zwei Punkte dahinter und kommen auf schon fünf Remis in den bisherigen neun Runden. In dieser Partie behält die Spielgemeinschaft aber die Oberhand und siegt.

 

Gäste durchbrechen Gilgenberger Abwehr

Ohne groß abzutasten starten beide sofort in die Partie. Die erste gute Möglichkeit haben die Gäste, doch Mateo Tihelka kommt noch an den Ball. Aber auch die Hausherren wagen einen Versuch per Distanzschuss. Das Spiel ist ziemlich ausgeglichen, Gilgenberg mit mehr Spielanteilen, aber ohne zwingende Chance. Die Heimischen fallen aber immer wieder durch Standardsituationen auf. Kurz vor der Halbzeit ein Rückschlag für die Gastgeber. Jakob Zimmerberger startet von der Mittellinie aus einen Sololauf und kann erst am Sechzehner gestoppt werden. Die Kugel rollt zu Thomas Viechtbauer, der sie gefühlvoll mit der Innenseite ins lange Eck zirkelt, unhaltbar für Tihelka. Sebastian Bonigut legt dann mit einem Freistoßversuch beinahe noch einen drauf, aber diesmal kann Tihelka parieren.

 

Joker sticht

Nach dem Seitenwechsel übernimmt die Spielgemeinschaft die Kontrolle über das Spielgeschehen und drückt die Hausherren extrem hinten rein. Da es aber nicht gelingt ein Tor zu erzielen, kommen auch die Heimischen wieder besser ins Spiel. In dieser Phase fehlt es auf beiden Seiten vor allem an einem, Torchancen. Es geht einige Zeit so weiter, wobei Gilgenberg nach vorne immer mehr riskiert, wodurch die Gäste nach Kontern oftmals in Überzahl sind, aber nichts daraus machen können. Gut zehn Minuten vor Ende gelingt der SPG aber noch der zweite Streich – ein Freistoß von halb links wird in den Strafraum der Heimelf getreten, direkt auf zwei völlig freie Gästestürmer. Der eingewechselte Maximilian Klepp kommt perfekt an die Kugel und bringt sie ohne Probleme im Heimtor unter. In der Schlussphase haben die Gastgeber noch zwei Möglichkeiten durch Standards, die aber ungenutzt bleiben.

 

Werner Topf, Trainer SPG St. Marienkirchen/Wallern 1b:

“Wir haben verdient gewonnen, Punkt. Die Mannschaft hat heute alles an den Tag gelegt, was es zu einem Sieg braucht. Emotionalität, Motivation, Kampfgeist, etc., alles hat gestimmt. Am Ende haben wir verdient auswärts in Gilgenberg drei Punkte geholt.”

 

Die Besten:

Union Gilgenberg: Dragan Milosavljevic (Innenverteidiger)

SPG St. Marienkirchen/Wallern: Dominik Schöberl (Innenverteidiger) und Florian Garin Störinger (Stürmer)

 

Unsere Reserve-Mannschaft feiert einen fulminanten 6:0 Auswärtssieg!!

Tore für den ASV: Vasile Bogdan Cioineag (ET, 9.), David Enzelsberger (18.), Lukas Ernst Reisinger (70.), Johannes Oberhammer (80.), Martin Mohr (87., 88.)

 

Quelle: www.ligaportal.at

Das könnte Dich auch interessieren …

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress